White on White started shooting in Chile and Teneriffa directed by Theo Court starring Alessandro Castro, Lars Rudolph,Lola Rubio.

White on White Elviajefilms

White on White Elviajefilms
Advertisements

Lars Rudolph hat den Deutschen Hörspielpreis 2017 der ARD gewonnen.

Der Hörspielpreis wurde am 11.11.2017 im ZKM Karlsruhe verliehen .Er erhielt den Preis für die Rolle des Heinz Honker in dem Hörspiel „Der goldene Handschuh“ produziert vom NDR Hamburg ,Regie Martin Zylka.Buch Heinz Strunk.zum HÖREN hier:      http://www.ard.de/home/radio/Der_goldene_Handschuh/4338026/index.html

http://www.ard.de/home/radio/Bestes_schauspielerische_Leistung/4370334/index.html

Tina Engel entscheidet sich für Lars Rudolph

Der Deutsche Hörspielpreis – Beste schauspielerische Leistung geht an Lars Rudolph als Fiete in dem Hörspiel „Der goldene Handschuh“ von Heinz Strunk.

Begründung der Jurorin Tina Engel

„Wie Lars Rudolph von der ersten bis zur letzten Silbe die Figur des Fiete nicht spielt und spricht sondern ausdünstet ist ein körperlicher Vorgang, den ich so im Radio noch nicht erlebt habe. Als hätte er diese Figur tief inhalliert , um dann seinen ganzen Körper mit ihr zu infizieren. Er scheint sich dieser Inbesitznahme völlig auszuliefern, spannt den Bogen der Authentizität bis zur Ekel und Schamgrenze, aber spannt ihn eben nur,…

Trotz aller Wucht, mit der Rudolph dem Zuhörer Fiete’s Verzweiflung um die Ohren haut, bleibt seine Präsentation immer geführte, artistische Wortkunst. Ansatzlos überkommt ihn ein jäher Zorn und windet sich wimmernd am Boden wie ein Kind.

Das Wort wird Fleisch und Blut, nimmt Gestalt an; Fiete steht vor mir, kommt auf mich zu, bläst mir seinen Rauch ins Gesicht, schwankt an mir vorbei, ich kenne ihn, seinen Gang, seine Gesten, ich kann ihn riechen durch die Sprache von Lars Rudolph, der sich an diese Kreatur verschwendet als wolle er sie umarmen. Das hat mich gepackt und berührt.“

DETOUR filmed in summer 2016

Detour a film by Nina Vucuvic starring Lars Rudolph,Luise Heyer, Alex Brendemühl und Anne Ratte-Polle. Produced by Siamanto Film,ZDF  Kleines Fernsehspiel.

20160720_224712

 

Bruno.Lars Rudolph and Alma.Luise Heyer

Auf ungewöhnliche Weise kombiniert Regisseurin und Autorin Nina Vukovic in „DETOUR“ das Genre des Familiendramas mit einem Thrillerplot und führt ihre Protagonisten auf eine emotionale Achterbahnfahrt.Alma (Luise Heyer) und Jan (Alex Brendemühl) haben eine Affäre, doch Jan will sich nicht zu Alma bekennen. Um ihn zu zwingen, zu ihrer Beziehung zu stehen, nimmt Alma Jans kleinen Sohn Juri (Ilja Bultmann) heimlich mit auf eine Reise. Mit dem Lieferanten Bruno (Lars Rudolph) fahren die beiden nach Berlin. Auf einer Raststätte versucht Bruno, Alma auf unbeholfene Weise näher zu kommen, doch sie blockt ab. Bruno fühlt sich verletzt, lässt alle Hemmungen fallen und will sich nun nehmen, was ihm verweigert wurde. Was folgt, ist ein Albtraum. Als Jan auf der Suche nach seiner Freundin und seinem Sohn an der Raststätte ankommt, fehlt von den beiden jede Spur. Nur Bruno taucht wieder auf.

Upcoming Concerts with MARIAHILFF playing DIE HEILIGE CÄCILIE

TOUR 2013
TOUR 2013

01. November 2013 DIE HEILIGE CÄCILIE oder DIE GEWALT DER MUSIK
Potsdam, Unidram(Unidram/T-Werk, Beginn 22.30 Uhr)
Kartentelefon: 0331 – 71 91 39

12. Dezember 2013 DIE HEILIGE CÄCILIE oder DIE GEWALT DER MUSIK
Wiesbaden (Kunsthaus, Beginn 19:30)

 

13. Dezember 2013 DIE HEILIGE CÄCILIE oder DIE GEWALT DER MUSIK
Bremen (Schwankhalle, Beginn 20:00 Uhr)
Kartentelefon: 0421 – 520 80 70

14. Dezember 2013 DIE HEILIGE CÄCILIE oder DIE GEWALT DER MUSIK
Hamburg (Westwerk, Beginn 20:00 Uhr)
Kartentelefon: 040 – 36 57 01
15.12.2013 ALTER ROTER LÖWE REIN –BERLINAlter Roter Löwe Rein 

Richardstr. 31 

12043 Berlin

Di-So ab 19.oo Concert starts 20.00!!

 

Die Heilige Cäcilie

image001Die Heilige Cäcilie oder Die Gewalt der Musik. Mariahilff live nach Kleist

19.4.2013, 21 Uhr und 27.4.2013, 20 Uhr, im Roten Salon

Tickets: 12,- Euro/ 8,- Euro (erm.)

Die Heilige Cäcilie oder Die Gewalt der Musik. Mariahilff live nach Kleist.

…nach Heinrich von Kleist… eine psychedelische Vertonung um religiösen Wahn und die spiritistischen Kräfte, die die Musik freisetzt… am Ende des 16. Jahrhunderts planen vier Brüder aus Holland, das Cäcilienkloster in Aachen am Fronleichnamstag zu überfallen und zu verwüsten… als die Bilderstürmer der festlichen Messe beiwohnen, geschieht ein Wunder… »Die Gewalt der Musik« bekehrt sie, und sie lassen heiteren Herzens von ihrem Vorhaben ab. Der von MARIAHILFF gestaltete Abend spürt der Heiligen Cäcilie nach, der Schutzheiligen der Musiker… MARIAHILFF verkörpern sie und sind dennoch Mitläufer der Bilderstürmerei… nach musikalischer Verwandlung werden die Brüder ins Irrenhaus gebracht, wo sie mitternachts das GLORIA IN EXCELSIS in den Himmel stammeln… eine Holzhackorgie der brachialen Kunst… Männer mit Stimmen dünner als Glas…

Mit Lars Rudolph, Herman Herrmann, Boris Joens, Ronald Gonko an Mandolinen, Electronica und mit rauhen Männergesängen vereint in der Gruppe MARIAHILFF.

19.4. und 27.4.2013, im Roten Salon. Tickets: 12,- Euro/ 8,-Euro (erm.)

http://www.volksbuehne-berlin.de/praxis/die_heilige_caecilie_oder_die_gewalt_der_musik/

Die angegebenen Preise gelten sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse, wenn die Karten direkt an den Billett-Kassen in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz erworben werden. Gebühren fallen dann an, wenn die Karten bei externen Vorverkaufsstellen oder über das Online-Buchungssystem gekauft werden.

Tel.: 00 49 30 24065629

http://www.volksbuehne-berlin.de

GOLD aktuell

Film by thomas arslan
the shooting

SYNOPSIS
Kanada im Sommer 1898. Eine Gruppe deutscher Einwanderer macht sich mit Planwagen, Packpferden und wenigen Habseligkeiten auf den Weg in den hohen Norden. In Ashcroft, der letzten Bahnstation, brechen die sieben Teilnehmer auf. Mit ihrem Anführer, dem großspurigen Geschäftsmann Wilhelm Laser, wollen sie ihr Glück auf den neu entdeckten Goldfeldern in Dawson suchen. Sie haben keine Vorstellung davon, welche Strapazen und Gefahren sie auf der 2500 Kilometer langen Reise erwarten. Unsicherheit, Kälte und Erschöpfung zerren an den Nerven der Männer und Frauen. Die Konflikte eskalieren. Immer tiefer führt sie der Weg in eine bedrohliche Wildnis.
Die Helden und Heldinnen des Berliner Regisseurs Thomas Arslan sind immer in Bewegung. Man lernt sie bei ihren Gängen durch ihren Alltag und durch ihr Leben näher kennen: den Gangster Trojan aus Im Schatten (Forum 2010) oder auch die aus der Türkei stammende junge Deniz aus Der schöne Tag (Forum 2001) und nun Emily. So gefährlich der Weg durch unerschlossenes Land ohne zuverlässige Karten auch ist – einer Sache ist sich Emily ganz sicher: Eine Rückkehr in ihr altes Leben kommt nicht in Frage.
Deutschland 2013, 113 Min

Deutsch

REGIE
Thomas Arslan

DARSTELLER
Nina Hoss
Marko Mandic
Uwe Bohm
Lars Rudolph
Peter Kurth
Rosa Enskat
Wolfgang Packhäuser